Aegus platyodon

Scarabaeoidea - Lucanidae - Lucaninae - Aegus platyodon (Parry, 1862)

Verbreitung  

Aegus platyodon ist in Südostasien verbreitet, A. platyodon platyodon ist von einigen Inseln der Molukken nachgewiesen [1] .
Der Zuchtstamm zu dem meine Käfer gehören stammt von Pulau Morotai.

 
Größe  

Das bisher größte Männchen in meiner Zucht ist 33mm groß.

 
Beschreibung  

Eine eher kleine Hirschkäferart, bei der die Männchen nicht aggressiv sind und zusammen gehalten werden können.
Wenn sie gestört werden geben die Larven sehr leise "zirpende" Geräusche durch Stridulation von sich.
Dieses Verhalten soll warscheinlich Feinde abschrecken, eventuell können sie aber auch mit anderen Larven kommunizieren, wie es von Zuckerkäfern (Passalidae) bekannt ist.

 
Zucht  

Die Zuchtbox sollte mindestens 10L Volumen haben, mehr ist besser. Als Substrat verwende ich Flake Soil, zur Eiablage weißfaule Holzstämme mit ca. 5cm Durchmesser. A. platyodon ist vermutlich Stammlegend, die Larven wandern aber aus dem Holz in das umgebende Flake Soil ab. Die Temperatur beträgt 20-25 Grad.
Die Larven werden in Flake Soil aufgezogen und bekommen ab L3 halbierte Seidenraupenpuppen als Protein-Zusatzfutter.

Diese Art ist sehr gut für Einsteiger geeignet.


  1. [1]Telnov, D.: Biodiversity, Biogeography and Nature Conservation in Wallacea and New Guinea - Volume 1.
    The Entomological Society of Latvia, Riga (2011)